Schulanfangsgottesdienst

"Verwandlung" war das Thema unseres Göttinger Anfangsgottesdienstes.

Herr Pfarrer Strauß erzählte uns die Geschichte von einem roten Wollknäuel, dass in die weite Welt zog, weil es verwandelt werden wollte. Nachdem allerhand Bekanntschaften den roten Faden zweckentfremden wollten, fand er schließlich ein kleines Mädchen, dass aus ihm nützliche Topflappen machte.
Auch Jesus Christus hat schon "verwandelt" und soll uns auch in unserem heutigen Leben helfen Verwandlungen zu schaffen. Lästige Gewohnheiten ablegen, weniger schöne Verhaltensformen verändern, unseren inneren "Schweinehund" überwinden, das alles sind die kleineren und größeren Verwandlungen des Alltags. Sie abzulegen oder zu verändern benötigt viel Kraft und kostet einen starken Willen. Mit dem Glauben an die Hilfe und Unterstützung von unserem lieben Gott, mag das Anpacken und Duchhalten von Veränderung dem ein oder anderen vielleicht ein wenig leichter fallen.

In einem kleinen Theaterspiel erzählten die Schüler der Klasse 3Gö was z.B. aus einem Miesepeter, einem Tunichtgut, einem Faulpelz oder einem Angsthasen mit etwas Zuspruch und Unterstützung werden kann! Zum Abschluss wurde fröhlich um den Altar getanzt und wir empfingen den Segen Gottes für das bevorstehende Schuljahr.

Text und Foto: Nicole Geißinger