Schulbusregeln

Sehr geehrte Eltern,

uns allen ist es ein großes Anliegen, einen reibungslosen Schulbusverkehr und ein höchstes Maß an Sicherheit in diesem Bereich zu gewährleisten. Dabei spielt ein konstruktives und harmonisches Zusammenwirken aller Beteiligten eine wesentliche Rolle. Leider gibt es immer wieder Probleme, die häufig durch das Fehlverhalten von Schülern ausgelöst werden. Die Nichteinhaltung gewisser Regeln ist in diesem Zusammenhang der ausschlaggebende Punkt. Deshalb haben wir uns bemüht, in diesem Informationsbrief elementare Grundsätze aufzulisten, die für alle beförderten Schülerinnen und Schüler verbindlich sind. Die Lehrkräfte werden darüber mit ihren Schülern sprechen, aber auch Sie als Erziehungsberechtigte sollten Ihr Kind nachdrücklich darauf hinweisen, dass diese Regeln unbedingt einzuhalten sind.

Sollte ein Schüler/eine Schülerin wiederholt diese Regeln missachten, ergeht vom Busfahrer eine Meldung an die Schulleitung und in schriftlicher Form von der Schulleitung an die Erziehungsberechtigten. Falls diese Abmahnungen keine Änderung bewirken oder schwere Verstöße (Anwendung von Gewalt, Zerstörung bzw. Vandalismus) vorliegen, kann es zum (zeitweiligen) Ausschluss von der kostenlosen Busbeförderung kommen.
In diesem Fall haben Sie als Erziehungsberechtigte selbst für den Transport zur Schule zu sorgen.

Bei Sachbeschädigung im Bus ist Schadensersatz zu leisten.

Oberste Priorität haben folgende Grundsätze:
- Keinerlei körperliche oder verbale Gewalt gegenüber anderen Schülern im Bus!
- Keinerlei Provokation gegenüber anderen Schülern oder dem Busfahrer!
- Den Busfahrer niemals vom Straßenverkehr ablenken!
- Den Anweisungen des Busfahrers und anderen Aufsichtspersonen ist unbedingt Folge zu leisten - ohne Diskussion oder mehrfache Aufforderung!
- Keine mutwillige Beschädigung, Zerstörung oder Verschmutzung im Bus (Sitze, Lehne, Boden,...)!
- Kein Erschrecken der Autofahrer durch Bewerfen der Fahrzeuge (z.B. mit Schneebällen) oder durch Rennen über die Fahrbahn!

Regeln beim Einsteigen:
- Rechtzeitig an der Bushaltestelle eintreffen!
- Die Schulbushaltestelle ist kein Spielplatz: Toben, Kämpfen und Herumrennen kann sehr gefährlich werden.
- In Reihen anstellen und Abstand zur Bordsteinkante halten!
- Warten, bis der Bus hält und ohne Drängeln oder Schubsen einsteigen!
- Beim Einsteigen unbedingt den Schulranzen in der Hand halten!
- Dem Bus nicht hinterher rennen!

Regeln beim Hinsetzen:
-
Nach dem Einsteigen gleich auf den ersten freien Platz setzen! Der Bus wird von vorne nach hinten aufgefüllt!
- Sofort an den Fensterplatz durchrutschen und den Schulranzen auf den Boden stellen, damit der Gangplatz von einem anderen Schüler belegt werden kann!
- Es gibt keine „Reservierungen“ von Sitzen, da diese Praxis zu Staus in den Gängen und zu unnötigen Streitereien führt!
- Jeder Schüler sollte melden, wenn bei ihm noch Platz frei ist!
- Wenn der Bus voll ist, bitte jüngeren, kleineren Kindern den Sitzplatz anbieten! Ältere, größere Schüler können sich besser festhalten!

Regeln für Stehplätze:
- Schulranzen auf den Boden stellen!
- Mit beiden Händen festhalten!
- Die Nähe des Treppenschachtes meiden!
- Der Aufenthalt auf den Stufen des Ein- und Ausstiegs ist nicht erlaubt!

Eine bestimmte Anzahl von Stehplätzen im Bus
ist gesetzlich zulässig und auch notwendig!

Regeln während der Fahrt:
-
Wenn Anschnallgurte vorhanden sind, ist die Benutzung Pflicht!
- Unbedingt sitzen bleiben und auch nicht kniend auf den Sitzplätzen zum „Hintermann“ umdrehen!
- Während der Fahrt keine Plätze tauschen, sondern sitzen bleiben!
- Busausstattungsgegenstände, wie z. B. Arm-/Rückenlehnen, Fußstützen, Tischchen, Vorhänge, Kopfschoner, Aschenbecher, …für die kurze Busfahrt in der Ausgangsposition belassen. Es sind keine Spielsachen!
- Essen und Trinken, auch Süßigkeiten, Knabbereien und Lutscher, sind während der Fahrt nicht erlaubt!
- Keine Abfälle im Bus zurücklassen!
- Den Schulranzen unbedingt immer nur auf den Boden stellen, damit die Sitzpolster nicht verschmutzt und/oder aufgerissen werden. - Die Füße stehen immer auf dem Boden!
- Im Bus wird nicht gelärmt, umhergelaufen, getobt, geturnt oder gekämpft!
- Im Bus darf das Handy nur vom Eigentümer selbst angeschaut werden.

Regeln beim Aussteigen:
-
Der Platz darf erst dann verlassen werden, wenn der Bus angehalten hat.
- Ich lasse den Bus erst abfahren, bevor ich die Straße überquere!
- Ich achte auf Radfahrer! Ich benutzte, wenn vorhanden, Fußgängerüberwege!

Bitte bedenken Sie, dass die konsequente Einhaltung dieser Regeln erheblich die Sicherheit beim Schulbusverkehr erhöht und einen optimalen Transport aller Kinder, auch Ihres Kindes, ermöglicht.
Unterstützen Sie unser Anliegen durch Ihre Mitarbeit!